top of page
Reflexion in einem Teich

Umweltdetektive Markkleeberg

Willkommen auf unserer Webseite!
Reflexion in einem Teich

„Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.“

Charles Darwin

Nächte Müllsammelaktion am 21.04.2024

Treffpunkt:

 

Am Parkplatz, Orangerie Markkleeberg

Hauptstraße 315, 04416 Markkleeberg

Um 10:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr

Wir freuen uns auf euch!

Müllsammelaktion_Termine.jpg

Die inhaltliche Offenheit der Initiative bietet weiterhin eine Plattform für verschiedene Themen und Meinungen und räumt ausreichend Platz für Diskussionen mit Kindern (Perspektivenwechsel) ein.

 

Die Initiative mobilisiert durch die Müllsammelaktionen Kinder und ihre Eltern, aktiv zu werden und beim Umwelt- und Naturschutz proaktiv vorzugehen.

Neben dem optischen Vorteil der Müllsammelaktion (dass in der Natur weniger Müll herumliegt), tragen die Kinder und ihre Eltern dazu bei, dass die negativen Auswirkungen des herumliegenden Mülls eingedämmt werden.

 

Die Müllsammelaktionen stärken weiterhin das Gemeinschaftsgefühl, um die eigene Stadt müllfreier zu machen. 

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass wir auch in 2024 diverse Müllsammelaktionen planen.

 

Da nur durch eine kontinuierliche Aktion es uns gelingt, die Müllproblematik sichtbar zu machen und dagegen zu kämpfen. 

Warum Müllsammeln mehr als eine "Freizeitaktivität" ist?

Die Müllsammelaktionen verfolgen einen Bildungsauftrag:

 

- Die Kinder werden bereits im frühen Alter für Umwelt- und Naturschutz sensibilisiert

- Sie reflektieren das Spannungsfeld zwischen Mensch und Natur und hinterfragen menschliche Handlungen mit Auswirkungen auf Natur und Umwelt.

- Nicht zuletzt tauschen sich die Kinder und ihre Eltern untereinander zu diversden Handlungsmöglichkeiten für eine saubere Umwelt aus.  

Müllsammelaktion am 26.11.2023

Wir bedanken uns bei allen kleinen und großen Umweltdetektiven, die die Müllsammelaktion am 26.11.2023 unterstützt haben. Wir haben das Gebiet um das Sportbad Markkleeberg (Bus- und S-Bahn Haltestelle "Markkleeberg Bahnhof) müllfreier gemacht. 

Weiterhin erhielten die Umweltdetektive eine Kopie der Urkunde für die Nominierung für den Sächsischen Bürgerpreis 2023.  

0c925857-8ec9-4026-b4b3-9206adf9cd8b.JPG
a123afeb-278c-473c-84dd-70c208ef69f5.JPG
0fa5a83b-9e7c-4f96-a931-171175e3726c.JPG
716fcfdf-1da1-4e0d-89f6-7dcbe3a24ff7.JPG
c907a0fd-8d58-4cbb-a31e-6d885912f192.JPG
4b267acb-b051-4d82-96b5-58810bd7b47c.JPG
cfaf5427-8080-4f72-860e-c53d31aef317.JPG
133f708c-3e8c-4a01-bf46-621e7f2c9bb6.JPG
f08bcd4f-ca64-4593-9d1d-5ac9a9b01753.JPG

Nominierung für den Sächsischen Bürgerpreis 2023

Gestern fand die Verleihung des Sächsischen Bürgerpreises in Dresden statt. Die Initiative „kleine Umweltdetektive Markkleeberg“ wurde vom Oberbürgermeister Karsten Schütze für den Preis vorgeschlagen.

 

Die Initiative hat zwar keinen Bürgerpreis erhalten, jedoch wurde sie zusätzlich zu den Preisträgern von dem Ministerpräsidenten Kretschmer gewürdigt. Wir sind sehr dankbar für diese Würdigung! 

 

Bei der Veranstaltung gestern war die Teilnehmerzahl leider begrenzt. Uns war aber wichtig, die Initiative mit allen kleinen und großen Umweltdetektiven vor Ort zu vertreten. Daher haben wir mit den Kids eine Collage mit Bildern aus den vergangenen Müllsammelaktionen gebastelt und vor Ort vorgestellt. 

Diese Würdigung wäre ohne eure Unterstützung nicht möglich gewesen.

 

Daher danken wir euch allen, dass ihr die Initiative unterstützt und hoffen, dass wir durch unsere Arbeit noch mehr Kinder erreichen können.

Mikroplastik und Zigarettenstummel

Am 16. September 2023 trafen sich wieder die Umweltdetektive in Markkleeberg, um die Stadt müllfreier zu machen. Wie bei jeder Müllsammelaktion sind auch diesmal viele Zigarettenstummel und Mikroplastik gesammelt worden. Es war für die Umweltdetektive überraschend, wie viel Plastik am Ackerfeld (am Weinteichsenke entlang) herumlag. Teilweise waren sie mit Erde bedeckt und nur dank der Reflektion durch die Sonne wurden sie entdeckt und entsorgt.

 

Die Müllsammelaktion endete an der Straßenbahnhaltestelle Markkleeberg Ost Schillerplatz, wo viele Zigarettenstummel gut sichtbar herumlagen. Diese wurden zum größten Teil auch durch die Umweltdetektive eingesammelt. Im Anschluss überlegten sich die Kinder, wie man Erwachsende dazu bringen kann, die Zigarettenstummel nicht auf dem Boden zu werfen, da diese sehr schädlich für die Umwelt sind. 

Projektideen dazu sind am entstehen und wir berichten darüber in Kürze.

Kunst aus Müll

Im August 2023 fand unter der kunstpädagogischen Leitung von unserer Mitstreiterin Sylvia ein Workshop mit Jugendlichen zum Thema "Kunst aus Müll" statt. Nach einer Einführung in die Thematik "Müll" erhielten die Jugendlichen eine große Auswahl an Materialien, die normalerweise nach der Nutzung im Müll landen: Kronkorken, Schraubverschlüsse, Gemüsenetze, Strohhalme, Eisstäbchen aus Holz, etc. Daraus sollten sie zwei Kunstwerke gestalten, die eine Botschaft an die Gesellschaft vermitteln. 

Bild 1: Eine vermüllte Welt - Die Welt erstickt unter dem Müll. Alles Lebendige ist ausgestorben. KI-Delfine reinigen die Erdkugel und suchen nach Leben.

Bild 2 mit dem Skelett: „homo syntheticus“ - Museumsausstellung im Jahr 3000. Es zeigt eine Ausgrabung einer ausgestorbenen Art, datiert an das Jahr 2050.

Wir danken den Jugendlichen und Sylvia für den kreativen Workshop und für die zum Nachdenken anregenden Kunstwerke. 

Letze Müllsammelaktion vor der Sommerpause

Unsere Müllsammelaktion vor der Sommerpause fand am 2. Juli 2023 statt. Erneut haben sich viele kleine und große Umweltdetektive angemeldet und gemeinsam den agra-Park in der Stadt Markkleeberg müllfreier gemacht. 

Es freut uns immer wieder zu sehen, wie fleißig und wissbegierig die Umweltdetektive sind und wie viel Wissen sie schon bereits zum Thema "Müll" mitbringen. 

Wir danken allen, die die Initiative weiterhin unterstützen und freuen uns auf euch im September!

Wir danken Falko Haak für die naturpädagogische Führung und Sylvia Storbeck für die fotografische Dokumentation und Unterstützung bei der Müllsammelaktion. 

Umweltdetektive erhalten Unterstützung aus Österreich

Am 8. Juni 2023 fand eine außerplanmäßige Müllsammelaktion der kleinen Umweltdetektive in Markkleeberg statt. Der Grund für die Müllsammelaktion war der Besuch einer österreichischen Berufsschulgruppe aus Saalfelden in Leipzig, die als Stipendiaten des Erasmus + Programms der Europäischen Union an einer Studienprogramm teilgenommen haben. „Wir wollten hier ein soziales Projekt unterstützen und unseren Beitrag für die Gesellschaft auch über Grenzen hinweg leisten, so haben wir uns die Markkleeberger Initiative kleine Umweltdetektive ausgesucht“ – erzählt die Leiterin der Schülergruppe, Marita Gandler.

 

Die angehenden Fachkräfte im sozialen Bereich sammelten mit den kleinen Umweltdetektiven am Parkplatz gegenüber der Kita Alleskönner Müll, um das Kita-Umfeld auch müllfreier zu machen. Täglich passieren mehrere Kinder und Erwachsene den Parkplatz und die vielen Zigarettenreste und Plastikverpackungen sind kaum zu übersehen.

 

Da die österreichischen Schüler später im sozialen Bereich arbeiten werden, besuchten sie mit den kleinen Umweltdetektiven auch ihr Kooperationspartner die Kita Alleskönner. Der Kita Leiter Herr Böhm führte die Schülergruppe durch die Einrichtung und stelle ihnen ihr Konzept als Umweltkita sowie weitere ihrer Umwelt- und Naturprojekte vor.

 

Für die Österreicher war die Müllsammelaktion und der Besuch der Kita ein gelebtes Beispiel für eine gelungene Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlichen Bürgerinitiativen und pädagogischen Einrichtungen.

 

„Die vielen Kippen auf dem Parkplatz aufzusammeln war mit dem tollen Greifer weniger ekelig, als wir es dachten. Es hat uns ganz schön genervt, auf so einer kleinen Fläche so viele Kippen zu finden. Da fragen wir uns wirklich, ob es so viel Mühe macht, die Kippen einfach in die Mülltonnen zu entsorgen“ – beklagen sich die österreichischen Schüler.

 

Da es aktuell auf dem Parkplatz keine Mülltonnen vorliegen, überlegen sich die kleinen Umweltdetektive, aus Altmaterial eine kleine Mülltonne für die Zigarettenstummel zu basteln.

 

Die Umweltinitiativen in Markkleeberg werden nun über Grenzen hinweg getragen und auch für andere Einrichtungen und Initiativen in Österreich als gutes Praxisbeispiel dienen. Das ist nicht nur aus umwelt- und bildungspolitischer Sicht eine wichtige Sache, sondern auch für die Stadt Markkleeberg als Tourismus- und Erholungsgebiet.

Eine kreative Mal- und Zeichenpause

von Helene
von Charlotte
von Corvin
von Astor

Liebe kleine Umweltdetektive!

Was verbindet ihr mit Umwelt- und Naturschutz? Wie sieht ihr die Erde und das Müllproblem? Wie sieht eure müllfreie Welt aus? Eure Eindrücke und Ideen sind gefragt. 

Wenn ihr gerne zeichnet, malt oder bastelt, schickt uns gern eure Gedanken und Ideen zu (als Foto oder das Originalkunstwerk per Post). Jede:r von euch erhält von den Umweltdetektiven ein kleines Dankeschön für den Ideen- und Gedankenaustausch.

Hier präsentieren wir die bereits eingereichten Kunstwerke. Herzlichen Dank dafür! 

von Charlotte
von Maja

Die Markkleeberger Umweltdetektive waren wieder unterwegs

Herzlichen Dank an die kleinen und großen Umweltdetektive für ihren Einsatz bei der Müllsammelaktion!

 

Am 23.04.2023 trafen sich die kleinen und großen Umweltdetektive in Markkleeberg zu ihrer nächsten Mission. Trotz des schlechten Wetters fanden wieder über 30 fleißige Detektive zusammen.

 

Diesmal führte der Weg vom Aldi Parkplatz über den Abendweg und den Ostuferweg hin zu Floßgraben. Ein geheimer Müllstadtplan, ein Kompass und die richtigen Antworten auf die Detektivfragen führten die Kinder zu ihrer bisher größten Müllablage (danke für den Hinweis von Falko Haak). Unter einem alten Baumstamm fanden die Kinder mehrere Meter von alten Stromkabeln. Diese illegale Müllentsorgung verdeutlichte den Kindern die mutmaßliche Naturzerstörung durch Menschen. 

Bei dieser Müllsammelaktion wurden 70 kg Müll und am Abendweg entlang (gegenüber des Golfclubs Markkleeberg) 102 Golfbälle gesammelt. Nach einer kleiner Recherche stellten die kleinen Umweltdetektive fest, dass Golfbälle in der Natur bis zu 1.000 Jahre benötigen, bis sie komplett zersetzt sind. 

Der gesammelte Müll wurde beim Zweckverband Abfallwirtschaft Westsachsen fachgerecht entsorgt. 

Wir danken Falko Haak für die naturpädagogische Führung und Sylvia Storbeck für die fotografische Dokumentation und Unterstützung bei der Müllsammelaktion. 

Unser Dankeschön

Seit der Gründung der Initiative "Umweltdetektive Markkleeberg" haben uns viele liebe Menschen unterstützt. 

Wir bedanken uns bei allen großen und kleinen Umweltdetektiven, die uns bei den Müllsammelaktionen unterstützen. Nur gemeinsam mit ihnen gelingt es uns, die Initiative zum Leben zu erwecken und sie am Leben zu halten.

Wir möchten an dieser Stelle auch Frau Phuong Räuscher für Ihre Spende in Höhe von 100.- EUR danken. Weiterhin bedanken wir uns bei einem anonymen Spender für die Spende von 40.- EUR bei der Müllsammelaktion am Abendweg. Wir werden die Art der Verwendung der Spenden gemeinsam mit den kleinen Umweltdetektiven entscheiden. 

Wir danken auch der KITA Alleskönner in Markkleeberg, insbesondere den Erzieherinnen Sylvia, Katja und Rita, der stellv. Kitaleiterin Maria und dem Kitaleiter Hr. Böhm für die Bewerbung unserer Initiative, für die Unterstützung der Müllsammelaktion sowie für ihr Engagement, ihr Sommerprojekt mit dem Arbeitsschwerpunkt der kleinen Umweltdetektive Markkleeberg zu flankieren.  

An dieser Stelle danken wir auch der Grundschule Großstädteln und insbesondere Frau Karsupke für die tatkräftige Unterstützung der Müllsammelaktionen sowie für das Herantragen der Umweltthemen an die Schüler:innen. 

Ein großes Dankeschön geht auch an den Hort Großstädteln für die Bewerbung unserer Initiative.  

Wir sind auch dankbar für das Interesse der Medien, insbesondere des Markkleeberger Stadtjournals und der Leipziger Volkszeitung sowie für die Anfrage des Mitteldeutschen Rundfunks, über unsere Arbeit zu berichten.  

Unsere Müllsammelaktion war ein großer Erfolg!
34 Kinder und Erwachsene sammelten gemeinsam Müll
Liebe kleine und große Umweltdetektive-Markkleeberg!

Wir bedanken uns herzlich bei euch für eure Unterstützung am Sonntag! Dank eures Engagements gelang es uns viel Müll zu sammeln und dadurch unsere Stadt etwas müllfreier zu gestalten. 

Wir haben uns sehr gefreut, mit euch einen spannenden Vormittag zu verbringen und mit euch über das Thema "Müll" und "müllfreie Welt" zu diskutieren. 

Wir haben den gesammelten Müll fachgerecht entsorgt. Wir haben 75kg Müll gesammelt. Wir danken für den Zweckverband Abfallwirtschaft Westsachsen für die Entgegennahme des gesammelten Mülls. 

Wir danken auch Falko Haak von Natur-Abenteuer-Leipzig für den naturpädagogischen Beitrag sowie Sylvia Storbeck für die schönen Fotos und für die Unterstützung bei der Müllsammelaktion. 

Wir freuen uns auf euch auch im April 2023! 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Weitere Aktionen: 

am 23.04.2023 von 10 Uhr bis 12 Uhr

am 02.07.2023 von 10 Uhr bis 12 Uhr

 

Der Treffpunkt der jeweiligen Aktion wird hier noch bekannt gegeben. 

Besuch beim OB Markkleeberg.PNG

Besuch beim Oberbürgermeister der Stadt Markkleeberg

Am 18.04.2023 empfing uns der Oberbürgermeister Herr Karsten Schütze. Nach einer freundlichen Begrüßung führte er uns in seine Arbeit zu den Themen wie Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Müllentsorgung ein und gab uns wichtige Hinweise u.a. auf die Vernetzung mit anderen Initiativen und auf evtl. Finanzierungsmöglichkeiten für weitere Umweltprojekte. 

Wir bedanken uns für den Austausch!

bottom of page